Arzneimittel aus dem Kofferraum

CHARK.me

Neue Wege der Zustellung geht CHARK.me, ein corporate Start-Up der Daimler AG, bei dem ein Bote per App Zugang zum Kofferraum eines Kunden-PKWs bekommt. Das ist durchaus eine Variante, die für Apotheken interessant ist. Das hat sich ganz offensichtlich auch die Garben Apotheke in Plieningen gedacht, die an diesem Pilotprojekt teilnimmt, das sich in der Testphase zunächst nur an die Mitarbeiter des Mercedes-Werks in Stuttgart richtet. Dazu haben die Mauve-Entwickler ohne großen Programmieraufwand den Mauve Regio-Shop der Garben Apotheke nur um eine Versandart erweitert und ein entsprechendes Java-Skript von CHARK.me integriert.

Herzstück des Projekts ist die CHARK.me-App. Hier wählt der Kunde den gewünschten Service aus. Mit einem Klick auf „Buchen“ wird der Kunde z.B. auf den Apotheken-Webshop der Garben-Apotheke weitergeleitet. Hier kann er nach der Auswahl der Produkte die Versandart „CHARK-Kofferraumlieferung“ auswählen. Das Java-Skript sorgt dann dafür, dass die Informationen an CHARK.me zurückfließen. Nachdem der Kunde die Adresse angegeben hat, wo sein Fahrzeug am gewünschten Liefertag stehen wird, muss er nur noch die Zugriffsanfrage für den bei der Buchung angegebenen Leistungszeitraum bestätigen. Nähert sich der Lieferant dem entsprechenden PKW bis auf 500 Meter, wird ihm anhand der vom Fahrzeug gesendeten GPS-Daten die genaue Position übermittelt. Um den Wagen zu öffnen, nutzt der Lieferant ebenfalls die App.

 

 

 

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel