Gepostet von Calvin Möller, am 12.03.2024

Apotheker, die eine Online-Apotheke betreiben, wissen um den Wert und die Bedeutung ihres Shops für den Geschäftserfolg. Keine Online-Apotheke zu haben, kann sich in unserer internetaffinen Welt kaum noch ein Apotheker leisten. Ob aber eine Online-Apotheke von den Kunden gefunden und aufgesucht wird, entscheidet in erster Linie die Platzierung in den Google-Suchergebnissen und damit Google. Deshalb jetzt in Fatalismus zu verfallen, ist vollkommen unangebracht. Denn jeder Betreiber einer Online-Apotheke hat es selbst in der Hand, ob und wo Google seine Apotheke in den Suchergebnissen auflistet. Die Zauberworte heißt: Metadaten.

Die Metadaten der Online-Apotheke helfen der Suchmaschine Google, die Relevanz der Inhalte des Apotheken-Webshops zu bestimmen. Anhand dieser Daten ermittelt Google, wo die Seiten einzustufen sind und entscheidet, ob der Inhalt für die Suchergebnisse zu den angegebenen Keywords relevant ist. Metadaten helfen Google auch dabei, die Websites zu indizieren, um die richtigen Ergebnisse zu erzielen.

Die Metadaten gehören möglicherweise zu den ersten Wörtern, die potenzielle Kunden über die Apotheke lesen. Daher ist es wirklich wichtig, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Dazu gilt es vor allem, die Gründe zu nennen, warum das eigene Produkt- bzw. Serviceangebot das Beste ist und was es von den Produkten der anderen Apotheken unterscheidet. Die Metadaten müssen überzeugend sein und die Schlüsselphrasen enthalten, für die die Online-Apotheke gefunden werden soll und jemanden dazu bringen, sich durchzuklicken, um es herauszufinden.

Metadaten beziehen sich auf die im HTML einer Website enthaltenen Informationen, die Suchmaschinen dabei helfen, den Inhalt zu verstehen und zu indizieren. Sie bestehen aus verschiedenen Elementen wie Title-Tags, Meta-Beschreibungen, URL-Struktur und Header-Tags. Diese Elemente liefern Kontext und Relevanz für Suchmaschinen und helfen ihnen, den Zweck und das Thema einer Website zu bestimmen. Durch optimale Metadaten erhöhen Online-Apotheken ihre Chancen auf ein höheres Ranking und erreichen die richtige Zielgruppe. Ein gut optimierter Title-Tag bietet beispielsweise eine prägnante Beschreibung des Seiteninhalts, während eine relevante Meta-Beschreibung die Informationen der Seite zusammenfasst. Durch die effektive Nutzung dieser Metadaten-Elemente können Website-Inhaber ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verbessern und mehr organischen Traffic anziehen.

Title-Tag

Der Title-Tag ist ein entscheidendes Element der Metadaten der Google-Suche, das sich erheblich auf die Sichtbarkeit und Klickraten des Online-Shops auswirkt. Es erscheint als anklickbare Überschrift in den Suchmaschinenergebnissen und bietet Nutzern eine sofortige Vorschau auf den Inhalt der Seite. Die Erstellung relevanter und schlüsselwortreicher Title-Tags ist für die Optimierung des Rankings des Webshops von entscheidender Bedeutung. Durch die strategische Optimierung der Title-Tags können Apotheker die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ihr Apotheken-Shop von Nutzern angeklickt und besucht wird, die nach verwandten Themen suchen.

Die optimale Title-Tag-Länge für SEO liegt zwischen 50 und 60 Zeichen, was einer Google Desktop-Anzeigebegrenzung von 600 Pixel entspricht. Diese Länge ist mit höheren Suchklicks verbunden, da das Anzeigelimit des Titels je nach genutztem Gerät variieren und es passieren kann, dass Google den Titel mit Ellipsen abschneidet, wenn er zu lang ist, oder den Titel umschreibt, damit er passt. Da Google diesen Wert ständig ändert, kann er nur ein Richtwert sein. Trotzdem sollte man immer im Hinterkopf haben, dass Google die im Title-Tag gefundenen Schlüsselwörter für Rankingzwecke verwendet. Bei der Auswahl der Titel sollte man sich auf die Relevanz konzentrieren und schlüsselwortreiche Begriffe einbeziehen. Dies hilft Google zu verstehen, worum es auf der Seite geht und erhöht die Chancen, bei relevanten Suchanfragen angezeigt zu werden.

Meta-Description

Die Meta-Description ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Google-Suchmetadaten. Sie dient als Zusammenfassung oder Snippet, die in den Suchergebnissen unter dem Title-Tag angezeigt wird. Eine gut gestaltete Meta-Beschreibung kann Benutzer dazu bewegen, auf den Link zur Website zu klicken. Deshalb sollte die Beschreibung prägnant und überzeugend sein und neben den relevanten Schlüsselwörtern auch einen starken Call-to-Action enthalten.

Dabei sollte aber unbedingt die Zeichenbegrenzung von etwa 155–160 Zeichen eingehalten werden und jede Meta-Beschreibung einzigartig sein, um die Sichtbarkeit und Attraktivität der Shop-Inhalte in den Suchergebnissen zu verbessern und so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Besucher auf den Online-Shop aufmerksam werden. Wenn die Meta-Description die maximale Zeichenlänge überschreitet, wird der Überschuss durch „…“ ersetzt, das heißt die Beschreibung wird gekürzt. Dies hat zwar keinen unmittelbaren Einfluss auf das Ranking und die Bewertung durch Google, allerdings wird ein Snippet für Nutzer weniger attraktiv, weil die Botschaft nicht vollständig dargestellt wird.

Verfassen überzeugender und relevanter Beschreibungen Eine gut ausgearbeitete Beschreibung kann Benutzer anziehen, indem sie einen Überblick darüber gibt, was sie von den Inhalten der Website erwarten können. Um überzeugende Beschreibungen zu erstellen, sollten sich Apotheker darauf konzentrieren, den einzigartigen Wert und die Vorteile ihrer Online-Apotheke durch eine prägnante und ansprechende Sprache hervorzuheben. Die Kunst dabei ist, ein Gleichgewicht zwischen beschreibender Sprache und relevanten Schlüsselwörtern zu finden, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Nutzer auf das Suchergebnis klicken, um zum Online-Shop zu gelangen.

Füllwörter und unnötige Details, die die Zeichenbeschränkung überschreiten könnten, sollten tunlichst vermieden werden. Dagegen können Symbole wie Pfeile oder Emojis dazu dienen, um Informationen effektiv zu vermitteln. Die Beschreibung sollte auf den Punkt gebracht die Hauptbotschaft der Seite wiedergeben. Dazu empfiehlt sich eine handlungsorientierte Sprache, um Benutzer zum Klicken auf den entsprechenden Link zu ermutigen.

Verwendung von Schlüsselwörtern und Call-to-Actions Darüber hinaus kann die Einbindung eines starken Call-to-Action in die Meta-Beschreibung Benutzer dazu ermutigen, auf den Link zur angezeigten Apotheke zu klicken. Beispielsweise können Formulierungen wie „Weitere Informationen“, „Hier klicken“ oder „Jetzt Angebot sichern“ Benutzer dazu anregen, sich mit den Angeboten und Services der Apotheke näher zu beschäftigen.

URL-Struktur

Eine URL oder eine Webadresse wird verwendet, um Ressourcen (z. B. einen Webshop) im Internet zu finden. Suchmaschinen können Schlüsselwörter in der URL als Rankingfaktor verwenden und so die Sichtbarkeit einer Online-Apotheke verbessern. URLs bieten Suchmaschinen einen klaren Pfad und erleichtern ihnen das Kategorisieren, Crawlen und Indexieren einer Website. Wenn der Link oder die URL gut gestaltet ist, kann sie auch als eigener Ankertext dienen und den Lesern Informationen über das Thema oder den Inhalt der Seite geben. Eine URL sollte so kurz wie möglich sein. Es sieht nicht nur übersichtlicher aus, sondern eignet sich auch besser zum Teilen in sozialen Medien. Zudem ist es für Benutzer und Suchmaschinen einfacher, kurze URLs zu verstehen und zu verwenden.

Header-Tags

Header-Tags sind HTML-Tags, die einem Browser mitteilen, welchen Stil er verwenden soll, um einen Text auf einer Website anzuzeigen. Wie Überschriften in gedruckten Inhalten werden Header-Tags verwendet, um den darunter liegenden Inhalt zu betiteln oder einzuleiten. HTML-Header-Tags folgen einer Hierarchie von <h1> bis <h6>. H1-Tags werden verwendet, um den wichtigsten Text zu kennzeichnen, beispielsweise das Hauptthema oder den Titel eines Inhalts – aber bitte nur eine H1-Überschrift auf der Startseite. Mehrere H1-Überschriften auf einer Seite fallen Google negativ auf und das will ja keiner. H2- und H3-Tags werden üblicherweise als Unterüberschriften verwendet. Schließlich können H4-, H5- und H6-Tags verwendet werden, um innerhalb dieser Unterabschnitte eine weitere Struktur bereitzustellen. Header-Tags sind wichtig für SEO, weil sie nicht nur Google helfen, Inhalte zu verstehen, sondern auch, weil sie die Seite benutzerfreundlicher machen, indem sie die Inhalte lesbarer und zugänglicher machen.

Fazit

Metadaten spielen also eine entscheidende Rolle bei der Optimierung des Rankings einer Online-Apotheke in der Google-Suche. Durch die Bereitstellung präziser Angaben in den Mata-Tags und der Meta-Description ermöglichen Apotheker den Suchmaschinen, ihre Inhalte effektiv zu verstehen und zu kategorisieren. Es ist definitiv eine Kunst, erfolgreiche Meta-Beschreibungen zu kreieren, aber es lohnt sich zweifellos, Zeit zu investieren, um sicherzustellen, dass sie sorgfältig auf alle Seiten der Online-Apotheke zugeschnitten sind.

Schlagwörter: news März 2023 Fachbeitrag
Kontakt

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Christian Mauve
Laurentiusweg 83
D-45276 Essen
Telefon Kundenberatung: 0201 857 877-44
Telefon Vertrieb: 0201 857 877-55
Fax.: 0201 857 877-77
E-Mail Kundenberatung: support@mauve.de
E-Mail Vertrieb: vertrieb@mauve.de
www.mauve.de

Pressekontakt

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Dr. Alfried Große
Laurentiusweg 83
D-45276 Essen
Telefon: 0201 857 877 - 75
Fax.: 0201 857 877 - 77
Mobil: 01577-4707224
E-mail: presse@mauve.de
www.mauve.de
 

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel
Jetzt Präsentation vereinbaren