test2

 

TurmTalk - der Podcast für Apotheker/innen

Mit dem TurmTalk - dem Podcast für Apotheker/innen liefert Mauve Ihnen und Ihren Mitarbeitern seit Anfang Juli 2022 regelmäßig praktische Marketingtipps sowie aktuelle Informationen zu interessanten Marktentwicklungen und Digitalisierungstrends, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Wenn auch Sie keine Folge mehr verpassen möchten, abonnieren Sie den TurmTalk auf Spotify oder YouTube und werden Sie Mitglied in der Mauve User Group auf Facebook.

Gesucht - Gefunden

Wonach suchen Kunden am häufigsten? Auch im Dezember 2023 sind wir dieser Frage wieder nachgegangen und haben die 14.747.897 Suchbegriffe, die der SpeedFinder im Dezember 2023 bearbeitet hat, ausgewertet und die Top-Suchbegriffe wieder für Sie aufgelistet.

  • Nasenspray
  • Ibuprofen
  • Orthomol
  • Weleda
  • Paracetamol
  • Magnesium
  • Wick
  • Baby
  • Bepanthen
  • Magnesium verla
  • Iberogast
  • Ratiopharm
  • Vitamin
  • Sinupret
  • Aspirin
  • Verla

Wer detaillierte Informationen möchte: Mit dem Modul der ApoSales-Data bietet Mauve seinen Apotheken-Kunden die Nutzung der Erkenntnisse aus mehr als 10 Millionen Verkaufsbelegen an. Dabei werden aus dem Mauve System3 die Informationen zur durchschnittlich verkauften Menge, zur verkauften Menge pro PLZ, zur verkauften Menge pro Altersgruppe und zur verkauften Menge pro Geschlecht unter Artikel (F11) im Reiter ApoSales-Data direkt unter Artikel (F7) in grafischer Form angezeigt.

E-Rezept per NFC – einfacher und schneller geht`s nicht

Versicherte haben heute verschiedene Möglichkeiten, ihr E-Rezept elektronisch einzulösen: Sie stecken ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) bei der Apotheke ihrer Wahl in ein entsprechendes Lesegerät oder sie nutzen die E-Rezept-App der Gematik. Dazu benötigt der Versicherte allerdings ein NFC-fähiges Smartphone, eine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte (eGK) und die dazugehörige PIN. Ganz „old school“ geht es auch noch, indem man den E-Rezept-Code per Handykamera einliest, speichert und das E-Rezept in den Online-Shop der Apotheke hochlädt. Es geht aber auch einfacher und schneller. Dazu benötigt der Versicherte lediglich ein NFC-fähiges Smartphone und seine Gesundheitskarte. Die Übertragung der Daten an die Apotheke erfolgt über die Mauve ApoApp mit der Unterstützung von CardLink.

Das Smartphone wird mit der Rückseite an die eGK gehalten - ähnlich wie beim Bezahlen mit dem Smartphone bei EDEKA - und das Smartphone liest lediglich den Namen des Versicherten und seine Versichertennummer aus. Diese Daten werden über eine Technologie namens CardLink an den Konnektor vor Ort in der Apotheke übermittelt. Über den Konnektor werden dann die relevanten Rezeptdaten vom Server der Gematik abgerufen. Eine Speicherung der Daten auf dem Smartphone erfolgt nicht.

eHealth-CardLink
Quelle: Gematik - gemSpec_eHealth-CardLink_V1.0.0_CC.pdf

Der Vorteil: Man braucht die PIN der eGK nicht mehr - ein großer Knackpunkt der bisherigen App-Lösung, wenn man nämlich seine PIN vergessen hat. Zudem kann man sein E-Rezept online einlösen und sich das Medikament per Boten liefern lassen, ohne in die Apotheke gehen zu müssen.

Da wir über alle notwendigen Voraussetzungen zur Umsetzung dieses Verfahrens verfügen, gehen wir davon aus, dass wir Ihnen Mitte des Jahres eine entsprechende Lösung anbieten können bzw. diese Möglichkeit der E-Rezepteinlösung in unsere Mauve ApoApp eingebunden haben werden. Wir müssen allerdings an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich bei dem von uns genannten Zeithorizont um den frühesten Termin handelt, da die zugrundeliegende Spezifikation erst als Entwurf vorliegt und noch verschiedene Zertifizierungen durchlaufen muss.

Wer das neue Verfahren zur E-Rezepteinlösung nutzen will, sollte sich aber schon rechtzeitig um eine individualisierte Mauve ApoApp kümmern. Denn für die Einrichtung Ihrer individuellen Mauve ApoApp benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit.

Je früher Sie sich also für die Mauve ApoApp entscheiden, desto sicherer können Sie sein, dass Sie beim Start des neuen Verfahrens zur Einlösung von E-Rezepten dabei sind.

Über den aktuellen Entwicklungsstand werden wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden halten.

M-Filiale Plus für Apotheken Filial-Verbünde

M-Filial-Plus

Jeder zweite Apotheker denkt über eine Filialisierung nach. Für jede weitere Filiale in unmittelbarer Nähe der Hauptapotheke einen weiteren Onlineshop zu eröffnen, macht aber für viele Apotheker keinen Sinn. Apotheken scheuen sehr häufig den Aufwand von Pflege und Kosten eines Onlineshops für jede einzelne Filiale, was doppelte Kosten und doppelten Pflegeaufwand bedeutet. Deshalb hat Mauve jetzt ein Erweiterungsmodul für die Mauve ApoShops, M-Filiale Plus, entwickelt.

M-Filiale Plus ist eine Erweiterung (Modul) für die Mauve ApoShops. Das Modul richtet sich speziell an Filial-Verbünde, die mit wenig Aufwand weitere Filialen samt Verfügbarkeiten und Abhol-/Botendienstoptionen im ApoShop der Hauptfiliale repräsentieren wollen. Alle Filialen sind über ein und dieselbe Domain erreichbar - es ist lediglich eine ApoShop Artikel- und Contentpflege nötig. Derzeit wird das Modul nur in Verbindung mit dem M-Single Page Checkout unterstützt. Im Checkout kann der Kunde wählen, in welcher Filiale er sich das Medikament abholen möchte oder welche Filiale sein Medikament durch einen Boten liefern soll. Im Checkout wird auch angezeigt werden, ob oder wann die betreffende Filiale geöffnet hat.

Funktionen im Überblick:

  • Anzeige weiterer Filialen in Öffnungszeiten
  • Darstellung von Artikel-Verfügbarkeiten aller Filialen in der Artikel-Ansicht
  • Verknüpfung von Versandarten mit Filialen - dadurch kann im Warenkorb die Liefermöglichkeit geprüft und eine konkrete Lieferzeit ausgegeben werden - inkl. Berücksichtigung von Großhandelsverfügbarkeiten
  • Optional: Auftragsübergabe an die Warenwirtschaft der im Checkout ausgewählten Filiale
  • Eine Domain pro ApoShop für alle Filialen (Logo, Sitemap etc. sind ebenfalls auf eine Filiale begrenzt)
  • Einheitliche Artikelpreise
  • Auswahl einer Filiale erfolgt zwingend durch die gewählte Abhol-/Zustelloption

Mit der zweiten Chance 64 Prozent Rücksendungen vermeiden

DHL-Filialrouting

Mit Filial-Routing Kosten senken, Kundenzufriedenheit steigern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten

Nicht zustellbare Sendungen sind mehr als ärgerlich. Rücksendungen sind im Online-Handel ein relevanter Kostenfaktor und sorgen bei den Kunden für Unzufriedenheit. Erfahren Sie, wie Sie mit dem Service Filial-Routing die Rücksendequote deutlich senken und damit auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, Kosten sparen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit steigern können. Egal, ob Sie einen hohen oder niedrigen Warenumsatz haben – einmal versendete Ware, die als unzustellbar zurückkommt, ist immer ein Ärgernis und unnötiger Kostenfaktor zugleich. Jede zurückgesandte Ware bedeutet doppelten Aufwand, mehrfache Versandkosten, zusätzliche umweltbelastende Transporte und nicht zuletzt auch unzufriedene Kunden. Die Gründe, warum eine Sendung zurückkommt, sind vielfältig und vom Händler kaum oder gar nicht beeinflussbar.

Warum kommt eine Sendung überhaupt zurück? Hier einige Beispiele:

  • Name der Empfangsperson steht nicht auf der Klingel oder dem Briefkasten
  • Gebäude, Wohneinheit, Straße oder Hausnummer sind nicht feststellbar
  • Zugang zum Gebäude ist eingeschränkt
  • Empfangsperson ist verzogen
  • Name oder Adresse sind falsch geschrieben

 

Kosten senken und Kundenzufriedenheit steigern

DHL-Filialrouting

Findet die Zustellkraft die Empfangsperson nicht, wird auch ein weiterer Zustellversuch scheitern. Die Lösung: Geben Sie Ihren unzustellbaren Sendungen eine zweite Chance. Buchen Sie als Geschäftskunde von DHL einfach den Service Filial-Routing zu jeder nationalen Sendung – egal ob Paket oder Warenpost – hinzu. Das lohnt sich: Denn Sie senken mit Filial-Routing Ihre Rücksendequote bei Sendungen mit unbekannter Empfangsperson um durchschnittlich 64 Prozent. Und die Buchung ist kostenlos und wird nur bei Ausführung des Services abgerechnet.

Und so funktioniert die zweite Chance für Ihre Sendungen:

  1. Buchen Sie den Service Filial-Routing in Kombination mit jeder nationalen Sendung – egal ob Paket oder Warenpost – kostenlos dazu.
  2. Bei Unzustellbarkeit wird die Sendung nicht direkt zurückgeschickt, sondern in die nächstgelegene Filiale umgeleitet. Dort liegt sie sieben Werktage zur Abholung bereit. Erst dann wird der Service mit einer Pauschale pro Sendung berechnet (DHL Paket 1,99 € / Warenpost 1,49 €).
  3. Die Empfangsperson wird per E-Mail benachrichtigt und kann die Sendung durch Vorzeigen des Abholcodes auf dem Smartphone oder mit der ausgedruckten E-Mail in der Filiale abholen.

Damit gewinnen Sie gleich mehrfach:

  • Ein Großteil der Rücksendungen wird vermieden und Sie leisten damit auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, da keine zusätzlichen Transporte anfallen.
  • Sie sparen die Kosten für die Rücksendung und den erneuten Versand.
  • Und Ihre Kunden sind zufrieden, weil sie ihre Bestellung so schnell wie möglich erhalten.

Sie können die Kommunikation mit Ihren Kunden flexibel gestalten. Die Abholbenachrichtigung kann automatisiert von DHL erstellt und versendet werden oder Sie übernehmen die Kontaktaufnahme selbst.

Rechnet sich das Filial-Routing und welche Vorteile bringt es?

Wie viele Rücksendungen Sie haben und wie viel Geld Sie sparen, hängt von der Menge der unzustellbaren Sendungen und der Abholquote ab. Im Durchschnitt werden 64 Prozent der in die Filiale umgeleiteten Sendungen auch abgeholt. Bei dieser Abholquote, einem beispielhaften Paketpreis von 5 Euro und angenommenen 500 unzustellbaren Sendungen, sparen Sie mehr als 1.800 Euro.

Hier die genaue Aufschlüsselung dieser Beispielrechnung:

Kosten ohne Filial-Routing Kosten mit Filial-Routing
2000 € Rücksendekosten unzustellbarer Sendungen
2500 € verlorenes Hinsende Entgelt für Rücksendungen
4500 € Gesamtkosten


995 € Kosten Filial-Routing
720 € Rücksendeentgelt
900 € verlorenes Hinsende Entgelt für Rücksendungen
2615 € Gesamtkosten

1885 € Ersparnis

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Höhere Kundenzufriedenheit: Ihre Kunden müssen nicht warten. Die Sendung kann bequem durch Vorzeigen der E-Mail in der nächstgelegenen Filiale abgeholt werden.
  • Kostenersparnis: Mit Filial-Routing können Sie als Geschäftskunde teure Rücksendungen sowie Kosten für die Rückholung der Ware, den Kundenkontakt und den erneuten Versand vermeiden. Somit sind Kosteneinsparungen von über 25 Prozent möglich.
  • Einfache Handhabung: Sie buchen den Service einfach zu jeder Paket- oder Warenpost-Sendung dazu. Tritt der Fall der Unzustellbarkeit ein, erfolgt automatisch die Umleitung in die Filiale inkl. Benachrichtigung der Empfangsperson. Erst dann wird der Service abgerechnet.
  • Flexible Kommunikation: Alternativ zur E-Mail-Benachrichtigung durch DHL können Sie Ihre Kunden auch selbst anschreiben. So erhalten Sie alle relevanten Informationen und haben eine zusätzliche Gelegenheit, mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten. Dies ist eine Chance zur Intensivierung der Kundenbindung oder auch zur Verbesserung Ihrer Adressqualität.

Wer kann Filial-Routing nutzen?

Wenn Sie mit über 200 Sendungen pro Jahr DHL Geschäftskunde sind und Ihre Waren als Paket oder Warenpost national versenden, können Sie den Service Filial-Routing einfach zu jeder Sendung dazu buchen.

Neue Shoppflege-Möglichkeit auch für IT-Laien

Zur komfortablen Bearbeitung des Mauve ApoShops haben wir den Shop-Reiter (Tastenkürzel F6) in das Mauve System3 eingebaut. Anstatt das zu bearbeitende Element aufwendig über das CMS herauszusuchen, können Sie nun die Stelle im Shop wie in einem Webbrowser aufrufen und direkt in der Anzeige des Shops bearbeiten. Halten Sie dazu einfach die Strg-Taste gedrückt und alle editierbaren Elemente werden angezeigt. Durch einen Klick mit der linken Maustaste können Sie das gewünschte Element oder den Shop-Text bearbeiten.

Neue Shoppflege
Sie haben wie im CMS-Modul die Möglichkeit, Shop-Texte, Linklisten, Slider, Banner, Shop-Seiten und Warengruppen zu bearbeiten. Wenn Sie die Strg-Taste oberhalb der Tastatur gedrückt halten, werden die Felder, die Sie bearbeiten können, farblich hervorgehoben.

Shop-Texte bearbeiten:
Fällt Ihnen ein Fehler in einem Shop-Text auf oder ein Text soll einfach nur geändert werden, können Sie die Steuerungstaste (Strg) gedrückt halten und alle Shop-Texte der aktuellen Seite werden grün unterlegt. Sie können nun den zu ändernden Text mit der Maus anklicken und es öffnet sich ein Dialog, in dem Sie den Text bequem ändern können. Die Änderung wirkt sich sofort auf den Shop aus.

Shopseite bearbeiten:
Wenn Sie sich im Shop-Editor auf einer Shopseite befinden, erscheint oben rechts im Fenster ein Button "Shopseite bearbeiten", über den Sie direkt in die Einstellungen der jeweiligen Shopseite gelangen.

Warengruppe bearbeiten:
Wenn Sie sich im Shop-Editor auf einer Warengruppe befinden, erscheint oben rechts in dem Fenster des Mauve System3 ein Button "Warengruppe bearbeiten" über den Sie direkt in die Einstellungen der jeweiligen Warengruppe gelangen.

CMS-Elemente bearbeiten:
Wenn Sie zum Beispiel den Slider auf der Startseite Ihres Shops ändern wollen, reicht es aus, die Startseite im Shop-Editor zu öffnen, die Strg-Taste gedrückt zu halten und auf das rot hinterlegte Slider Element mit der Maus zu klicken. Es öffnet sich nun ein Unter-Dialog, mit dem Sie den Slider ändern können. Diese Möglichkeit der einfachen Bearbeitung gilt für alle CMS-Elemente im Shop. Es entfällt das aufwendige Herausfinden, an welcher Position sich ein Element in der CMS-Übersicht befindet.

Ein weiterer Termin für die Mauve Workshops ApoShop Regio

Probleme bei der Einrichtung des Mauve ApoShop Regio? Das muss nicht sein. Dafür gibt es extra spezielle Workshops von Mauve, die Ihnen regelmäßig dienstags und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr die Möglichkeit bieten, alle Ihre Fragen zur Einrichtung Ihres Mauve ApoShops Regio zu stellen und passgenaue Antworten zu bekommen, um Ihnen die Einrichtung zu erleichtern.

Keine Zeit am Dienstag oder Donnerstag? Kein Problem! Deshalb bieten wir ab sofort den Mittwoch von 13.00 bis 15.00 Uhr als zusätzlichen Termin an.

Denn wir sind erst zufrieden, wenn auch Sie zufrieden sind.

Basierend auf den von uns zur Verfügung gestellten Schulungsvideos besteht in den Workshops die Möglichkeit, Fragen zu stellen und an Übungen teilzunehmen. Die Schulungsvideos sind unter dem Benutzerkonto auf: Mauve.de zu finden.

Einfach in das Konto einloggen und auf den Menüpunkt -->Schulungsvideos klicken. Die Videos können dort gestreamt und heruntergeladen werden. Wer keinen Zugang mehr zu seinem Benutzerkonto hat, kann eine kurze Nachricht an einrichtung@mauve.de senden.

Teilnehmen können alle Kunden, die einen Mauve ApoShop Regio gebucht haben. Für die wöchentlichen Workshops erhalten die Teilnehmer von uns per E-Mail einen Link. Die Teilnahme ist auch noch bis zu 30 Minuten nach Beginn des Workshops möglich.

SEO mit dem Mauve System3

SEO

Suchmaschinen-Optimierung ist ein komplexes Thema, das nachhaltig und kontinuierlich verfolgt werden muss, damit die Maßnahmen auch langfristig zum Erfolg führen. Aufgrund der sich ständig ändernden suchmaschinenrelevanten Eigenschaften von Websites ist es sinnvoll, sich an Experten (Agenturen) zu wenden oder geschultes Personal dafür einzustellen. Einige Dinge kann man jedoch jederzeit selbst beeinflussen und auch ohne großes Know-how gute Effekte erzielen. Ein paar einfache Tipps finden Sie im Handbuch unter https://handbuch.mauve.de/SEO.

Denn das Mauve Syytem3 bietet an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, die Daten für die Suchmaschinenoptimierung (SEO, für Search Engine Optimization) zu pflegen - nicht zu verwechseln mit SEA also Search Engine Advertising (aktive Werbung in Suchmaschinen). Der Handbucheintrag stellt einfach Maßnahmen vor, beschreibt, wie die URL-Struktur im ApoShop geändert werden kann, was es mit Redirects und Meta Tags auf sich hat und erklärt die Bedeutung von individuellem Content.

Wohlgemerkt: Mauve macht keine aktive SEO-Beratung - dies ist uns schon aufgrund von Interessenskonflikten mit anderen Kunden nicht möglich.

 

Highlights ChangeLog

Tippfehler-Tolerant

Tippfehler-tolerante Artikelsuche: Die Artikelsuche nutzt nun Technologien, die eine fehlertolerante Suche ermöglichen. So werden Artikel mit ähnlichem Namen auch dann gefunden, wenn der Suchbegriff Rechtschreibfehler oder vertauschte Buchstaben enthält. Zusätzlich werden weitere Textfelder durchsucht, wenn im Artikelnamen nichts gefunden wurde.

Shop Einstellungen: Für viele Shop Freifelder können jetzt eigene Einstellungen vorgenommen werden. Bestehende Optionen können jetzt verschoben werden:

  • Neue Reiter Bestellungen und Sicherheit.
  • Aufteilung des Reiters Anzeige in die drei Unter-Reiter.
  • Allgemein, Artikel und Kategorien.

Belege (F8): Es besteht jetzt die Möglichkeit, die bisherigen Verkäufe nach Artikeln zu gruppieren. Der Ausschluss von Artikeln mit selbst gepflegter Rabattsperre im Belegrabatt ist jetzt möglich.

Adressen (F7): Es gibt ein neues Feld Eori-Nummer (Economic Operators Registration and Identification number).

DHL Geschäftskundenversand API: Die Übergabe der MRN (Master Reference Number) und einer Zollinhaltserklärung für das Verfahren 54 (Europaket) ist jetzt optional.

Menü-Suche: Die neue Menü-Suche, die über die Lupe oben rechts in der Menüleiste oder den Shortcut "Strg+" erreichbar ist, ermöglicht das Durchsuchen der Menüleiste und mit allen ihren Unterpunkten. So können gezielt bestimmte Einstellungen oder Funktionen gefunden und der entsprechende Dialog direkt geöffnet werden.

SEO

M-Portal: Es gibt eine neue Option Live-Verfügbarkeitsprüfung im Reiter M-Portal unter Adressen (F7).

M-eBay: Attribut Templates können nun auch eigene Attribute enthalten, Platzhalter können auch in der eBay Artikelbeschreibung genutzt werden. Es ist ein automatisches Füllen der EAN mit Nicht zutreffend beim Artikelexport, falls das Feld am Artikel leer ist, möglich. Außerdem gibt es neue Platzhalter @BEIPACKZETTEL_PDF_LINK@, @LMIV_PDF_LINK@, @BIOZID_PDF_LINK@ für Beschreibungs-Templates (dies erfordert Vertrag mit Gebrauchs.info für in eBay nutzbare PDFs).

M-Ixxilon: Bilder für RX-Artikel können jetzt benutzt werden. Wenden Sie sich für die Freischaltung bitte an den Mauve Support.

Globale Einstellungen: Es gibt eine neue Option Werbeaktion für Posten aus bisherigen Käufen im Reiter Belege / Posten. Wenn ein Artikel aus den bisherigen Käufen unter Belege (F8) in den Beleg übernommen wird, wird diese Werbeaktion beim neuen Posten hinterlegt. Nur verfügbar mit dem System3 Redesign.

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel
Jetzt Präsentation vereinbaren