Today is Newsday 07/2018 - Einfach und schnell Bestellprozess verkürzen - Conversion Rate steigern

ExpressCheckout

Mit einem schlanken und nutzerfreundlichen Checkout-Prozess können Onlineshop-Betreiber nachweislich die conversion rate positiv beeinflussen. Auch wenn der Käufer mit dem Klick auf den Kauf-Button mental schon mit dem Kauf abgeschlossen hat, muss er erst noch durch den Checkout-Prozess, der vielfach zu lang ist. Der ExpressCheckout von Mauve verkürzt bei registrierten Kunden den Bestellprozess und verhindert, dass der Kunde bei der langwierigen Eingabe von Bestelldaten abspringt.

Auf den Seiten Rechnungsadresse, Lieferadresse, Versandart und Zahlungsweise erscheint bei aktiviertem Modul die Option "Als Standard speichern". Ist der Haken gesetzt, werden alle Schritte als Standard gespeichert. Der ExpressCheckout sorgt dann dafür, dass - ähnlich wie bei Amazon - bei registrierten Kunden die hinterlegte Zahlungsweise und Versandart für die nächste Bestellung gespeichert und er bei der nächsten Bestellung sofort zur Bestellübersicht geleitet wird. Dadurch, dass der Kunde sich die Zahlungsweise- und Versandartauswahl erspart und direkt im Kaufabschluss landet, wird der Checkout-Prozess deutlich verkürzt und die Conversion Rate steigt.

Sollte der Kunde sich nach einiger Zeit doch entscheiden, beispielsweise die Zahlart von PayPal auf Lastschrift zu wechseln, reicht ein Klick aus, um die Änderung vorzunehmen.

Die Kosten für das Modul ExpressCheckout liegen bei 20 Euro monatlich.

 

 

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel