Today is Newsday 10/2018 - Portal-Lösungen gehört die digitale Zukunft

expopharm 2018

Wenn man eines auf der expopharm 2018 in München feststellen konnte, dann dass die Digitalisierung endgültig im Apothekenmarkt angekommen ist. Aus den vielen Gesprächen auf der expopharm lassen sich zwei Trends eindeutig festmachen: Dem Wunsch des Kunden nach Verfügbarkeit und Lieferfähigkeit (Stichwort: Same-Day-Delivery) nach zu kommen und sich mit Portal-Lösungen online gegen den zunehmenden Wettbewerb zu behaupten. Das bedeutet für alle Marktplayer, alte Denkmuster zu verlassen und das Apotheken-Geschäft ganz neu vom Kunden her zu denken, so wie es der Rundgang „Wovon profitiert der Apotheken-Kunde“ auf der expopharm vorgemacht hat. Das zeigt auch die hohe Teilnehmerzahl der Rundgänge.

Für alle Apotheken, die mehrere Filialen betreiben oder im Verbund oder in Kooperation mit anderen Apotheken am Markt agieren, bietet eine gemeinsame regionale Online-Bestell- und Lieferplattform in Form eines Portals, wie es Mauve schon seit längerer Zeit erfolgreich anbietet, die Möglichkeit, den Kunden diesen digitalen Mehrwert zu bieten. Denn Portallösungen bieten nicht nur die gesamte Bandbreite an Bestell- und Versandmöglichkeiten: vom Click & Collect über Same-Say-Delivery via Boten oder durch Selbstabholung bis hin zum regionalen und nationalen Versand, sondern kommen vor allem auch dem Wunsch des Kunden nach Verfügbarkeit und schneller Lieferung entgegen.

Durch die digitale Erreichbarkeit Zusatzumsatz zu generieren, ist ein zentraler, aber nicht der einzige Vorteil einer Portallösung. Eine Online-Apotheke als Portallösung spart den beteiligten Apotheken vor allem auch Zeit und Geld. Denn jede Marketingmaßnahme, jedes Content Creation muss nur einmal zentral im Online-Portal umgesetzt werden. Aber alle angeschlossenen Filialen oder Verbund-Apotheken profitieren von dem so geschaffenen Mehrwert.

Wie groß die Chancen derzeit am Markt eingeschätzt werden, sich mit einer Portal-Strategie gegen den zunehmenden Wettbewerb zu behaupten, zeigt sich auch daran, dass sich immer mehr Big-Player an einer eigenen Portal-Lösung versuchen. So hat Wort & Bild Curacardo gekauft, eine regionale Bestell- und Lieferplattform, die laut Wort & Bild das Potenzial hat, die in der Branche dringend benötigte digitale Antwort auf die Angriffe internationaler Großkonzerne zu sein. Aber auch Noveda und Burda haben Pläne für eine Click & Collect-Plattform.

Doch bei der Portal-Lösung geht es natürlich letztendlich nur darum, aus Kunden zufriedene Kunden zu machen. Und ein Kunde ist dann zufrieden, wenn er sein Medikament einfach und schnell bestellen kann und am selben Tag noch abholen kann oder über einen Botendienst geliefert bekommt. Und bei einem zufriedenen Kunden besteht keine Gefahr, dass er zu einer anderen Apotheke abwandert oder bei einer anderen Online-Apotheke bestellt. Beide Fälle würden nämlich bedeuten, dass die Apotheke essentiellen Umsatz einbüßt.

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel