Today is Newsday - Aktuelles Update bringt wieder eine Vielzahl nützlicher Änderungen

Highlights Changelog

Auch in dieser Ausgabe unseres Newsletters „Today-is-Newsday“ möchten wir Sie wieder auf einige Highlights des aktuellen Updates hinweisen. So werden jetzt die Artikelbewegungs- und Historiendaten unter Artikel (F11) erst beim Öffnen des jeweiligen Reiters ermittelt. Die Datenermittlung erfolgt außerdem asynchron, sodass das Mauve System3 weiter benutzt werden kann. Zudem wurden die Buchung von Setartikeln unter Posten (F9) und die Aktion „Zur Mailingliste hinzufügen“ in der Adressenliste (Strg+F7) optimiert.

Ein Hightlight des aktuellen Updates ist die Freischaltung des neuen Moduls Mauve S3/100, das als ganzheitliche Kommunikationszentrale zu diversen Social Media Kanälen dient (siehe auch Newsletter 2019/08 „Die Formel für 100%igen Erfolg“). Allgemein wurde die minimale Auflösung auf 1366 x 768 vergrößert und der Paketdienstleister Deutsche Post Internetmarke im Modul M-Deutsche Post integriert. Der Paketdienstleister Intraship wird nicht mehr unterstützt.

Die Adressenliste (Strg+F7) wurde um die Filter „Erstellt von“ und „Geändert von“ erweitert.

Unter Belege (F8) gibt es jetzt eine eigene Druckereinstellung für Belegdokumente in den Arbeitsplatzeinstellungen.

Die Belegliste (Strg+F8) wurde um die Filter „Geändert von“ und „Geändert am“ erweitert.

Die Artikelliste (Strg+F11) wurde um drei Spalten, die die verkaufte Stückzahl dieses Monats sowie des letzten und vorletzten anzeigen, erweitert.

Die Artikelbewegung wurde um die Spalte Bundesland erweitert.

Mithilfe der Blacklist können Shopbestellungen beim Einlesen jetzt auf bestimmte Adressen und E-Mail-Adressen überprüft werden.

In M-Order können die Belegtypen mit Auswirkung auf das Bestellvolumen jetzt ausgeschlossen werden.

Übernahme des eBay-Namens unter M-eBay ist nun beim Einlesen von Bestellungen möglich. Gleichzeitig wurden die Templates um die Platzhalter „Artikel-Nr. / PZN“, „Menge und Maßeinheit“ und „Grundpreis“ erweitert. Neben dem Komplettexport ist es jetzt möglich, nur bisher nicht exportierte Artikel oder nur den aktuellen Artikel zu exportieren.

Artikel- und Adressensuche

In den globalen Einstellungen der Artikel- und Adressensuche kann jetzt eingestellt werden, ob sofort der erste Datensatz der Suchergebnisse geladen wird oder ein Klick notwendig ist.

Das Ticketsystem (M-Ticket) kann nun neben E-Mails auch eingehende Faxe empfangen und darstellen.

In der überarbeiteten Version der DHL Geschäftskundenversand API lässt sich jetzt der Ghostscript-Druck parametrisieren und so besser an den lokalen Drucker anpassen.

Im Modul M-DHL war die DHL Onlineretoure bislang eine an die Adresse gebundene Funktion. Jetzt steht diese als Beleg-bezogene Funktion zur Verfügung.

Die Marke eines Artikels wird jetzt an den Speedfinder übermittelt.

Beim Bestellvorschlag wird der Preis nach der Basiswährung und Verwendung des jeweiligen Währungssymbols beurteilt.

M-Coupon ist um eine Gutscheinregel, in der Portalteilnehmer ausgewählt werden können, erweitert worden.

Der Platzhalter für Beleg- und E-Mail-Vorlagen bezüglich des Lieferdatums ist um folgende Platzhalter erweitert worden: ZEITFENSTER_STARTZEIT, ZEITFENSTER_ENDZEIT, ZEITFENSTER_AUSLIEFERUNG_BIS, ZEITFENSTER_WOCHENTAGE und ZEITFENSTER_NAME.

Im M-Chargenmanager kann in den globalen Einstellungen die Chargen Sicherheitsabfrage jetzt optional deaktiviert werden.

Im Modul M-MT940 zeigt das Protokoll nun sowohl zugeordnete wie auch nicht zugeordnete Zahlungen an.

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel